Machen Sie kurzen Prozess mit der Personalnot im öffentlichen Dienst

Lackmustest Coronavirus? Was hat der Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst mit dem Coronavirus zu tun?
Beispiel Gesundheitsamt Marzahn-Hellersdorf: Aktuell sind 11 von 22 Stellen nicht besetzt. „Sollten sich Infektionskrankheiten wie das Coronavirus ausbreiten, weiß man im Bezirk nicht, wie man die Lage mit nur zehn Mitarbeitern bewältigen soll“, schreibt die Berliner Morgenpost.

Kommt der Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst überraschend?

„Zehn Jahre Konjunktur-Hoch haben in vielen Rathäusern und Verwaltungen für Personalmangel gesorgt – besonders in technischen Berufen. Konsequenz: Neubauten oder Sanierungen verzögern sich“. Der Hinweis des SWR zeigt, dass die Nachwuchsprobleme in der öffentlichen Verwaltung nicht überraschend kommen. Auch der demographische Wandel mit seinen Auswirkungen auf die Personalentwicklung im öffentlichen Sektor ist schon lange vorhersehbar.

Strategisches Personalmanagement als Lösung im öffentlichen Sektor

Strategie: „Genauer Plan des eigenen Vorgehens, der dazu dient, ein militärisches, politisches, psychologisches, wirtschaftliches o. ä. Ziel zu erreichen, und in dem man diejenigen Faktoren, die in die eigene Aktion hineinspielen könnten, von vornherein einzukalkulieren versucht“, schreibt der Duden. In vielen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes ist es mit einem strategischen Personalmanagement nicht weit hin. Da gibt es Einstellungsstopps, Stellenbefristungen oder Nachbesetzungssperren. Doch wie soll die Einarbeitung neuer Mitarbeiter oder der Wissenstransfer gelingen bei diesen Voraussetzungen?

Auch ein systematisches Personalentwicklungskonzept im Hinblick auf die Führungskräfteentwicklung fehlt. Dabei hat der öffentliche Dienst den Vorteil gegenüber der Privatwirtschaft, dass er sehr genau kalkulieren kann, welche Führungskräfte in den nächsten zehn Jahren in Pension gehen.
Damit der Führungskräftenachwuchs in der öffentlichen Verwaltung nicht dem Zufall überlassen wird gehört die strategische Steuerung des Nachzuges junger Verwaltungsangestellter auf der Prioritätenliste ganz oben angesiedelt. Dann muss man auch nicht die Standards für Neueinstellungen absenken.

Daher gilt: Stillstand überwinden. Strategische Personalentwicklung implementieren.

Setzen Sie neue Maßstäbe in Ihrer Personalentwicklung!

Gehen Sie mit einer klaren Personalstrategie die Zukunft an? Mit seiner langjährigen Erfahrung hilft Rolf Dindorf Dienstleistungsorganisationen im öffentlichen Sektor das Personalwesen fit für den demographischen Wandel, die Digitalisierung und den Wertewandel zu machen.


Sie fanden den Beitrag gut? Bitte teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach einen Schritt voraus mit dem „Leitwolf“

Logo Führungskräftetrainer Dindorf Kaiserslautern

Strategisches Personalmanagement im öffentlichen Sektor
Digitalisierung meistern – Fachkräfte gewinnen – Innovation fördern

Mit moderner Organisationskultur Begeisterung wecken und Ängste nehmen

Dann abonnieren Sie jetzt den innovativen Newsletter!