Acht Tipps zur Bewältigung des demographischen Wandels in der Kommunalverwaltung

Rolf Dindorf Führungskräftetrainer Logo
Sie sagen, der demographische Wandel ist ein alter Hut. Mag sein,  doch beim Blick in die Presse wird rasch deutlich, dass der öffentliche Dienst ein Personalproblem hat.
Stadt Wiesbaden geht das Personal aus (Frankfurter Rundschau 27.06.2018)
Landratsamt München: Mit Ausbildungsoffensive gegen den Fachkräftemangel (SZ 06.11.2018)
Region Hannover: Bewerbermangel im Jugendamt (Neue Presse 30.11.2018)

Wie können Kommunalverwaltungen auf den Fachkräftemangel und damit demographischen Wandel reagieren?
  1. Die Verantwortlichen sollten sich darüber klar werden, dass der demographische Wandel keine Aufgabe ist, die sich in einem Jahr bewältigen lässt. Es erfordert Disziplin und Ausdauer bei der Bewältigung der demographischen Herausforderung.
  2. Entwickeln Sie Ihr strategisches Personalmanagement konsequent weiter. Führen Sie regelmäßig eine Altersstruktur- und Kompetenzanalyse durch. Wer geht wann mit welchen Qualifikationen in Pension? Wie setzt sich Ihre Belegschaft zusammen? Wer eignet sich als Nachwuchsführungskraft?
  3. Sorgen Sie durch die Bildung altersgemischter Teamarbeit für den nötigen Wissenstransfer. Außerdem lässt sich dadurch der nächste Nachwuchs aufbauen.
  4. Mit Speck fängt man Mäuse. Hinterfragen Sie Ihr Arbeitgeberimage als Kommunalverwaltung. Wie werden Sie öffentlich wahrgenommen? Wie wollen Sie zukünftig wahrgenommen werden? Wie sieht Ihr klares Profil aus?
  5. Setzen Sie sich dafür ein, das starre Besoldungssystem und enge Korsett aus strukturellen Rahmenbedingungen aufzubrechen. Bieten Sie ein modernes, innovatives vertikales und horizontales Karrieremodell bis 67.
  6. Überdenken Sie Ihre Mitarbeitergewinnung. Werden Sie Vorreiter bei der Personalrekrutierung. Wen möchten Sie als Personal gewinnen? Auf welchen Kanälen sprechen Sie Ihre Zielgruppe an? Haben Sie schon an ältere Azubis gedacht? Wie sieht es mit Studienabbrechern aus?
  7. Setzen Sie mit Ihrem Weiterbildungsangebot ein Ausrufezeichen! Dabei sollte neben Professionalität, Qualität und Freude am Neuen auch der Blick über den Tellerrand dabei sein. Inwieweit werden digitale Kompetenzen vermittelt? Gibt es auch Weiterbildungsangebote für die Generation Silberhaar?
  8. Machen Sie Ihre Verwaltungskultur nicht zum Last-Minute-Erfolg. Digitalisierung und demographischer Wandel erfordern Beweglichkeit. Inwieweit spiegelt Ihre Verwaltungskultur Agilität wider? Ist Ihre Kommunalverwaltung proaktiv unterwegs? Oder reagieren sie nur auf demographische Probleme? Personalmangel kommt selten zufällig.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Wo bleibt das strategische Personalmanagement im ö... Der öffentliche Dienst lebt als Dienstleister für die Bürger des Landes von der hervorragenden Qualität seiner Mitarbeiter. Doch wie lange noch läss...
Personalgewinnung in der Kommune: „Klarspüle... Was macht ein „Klarspüler“ bei der Stadt Bonn? Welche Aufgaben hat der „Straßenkünstler“ und worum kümmert sich der „Schutzengel“? Diese ungewöhnli...
Die Interviewreihe „Strategische Personalentwicklu... Der Fachkräftemangel bedroht in den nächsten Jahren die Kommunalverwaltungen ebenso wie Regierungsbehörden oder Landesämter. Doch wie sieht es aus ...
Verwaltung als Motor der Entwicklung? Mit dem Zusammenspiel von Wertewandel, Digitalisierung und demographischem Wandel ergibt sich auch für den öffentlichen Dienst eine komplexe Gemenge...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.