Verwaltungsspitze: Bürgermeisteramt kein Kassenschlager

Der Verband der Bürgermeister in Baden-Württemberg schlägt Alarm. Es finden sich immer weniger Bewerber für das Amt des Bürgermeisters. Gerade in kleineren Kommunen unter 500 Einwohner finden sich immer weniger Interessenten für eine Wahl. Auch in anderen Bundesländern wird ein Mangel an Bürgermeisterkandidaten beklagt. „Hunderte Kommunen bald ohne Bürgermeister„, titelte die Zeitschrift Kommunal zu den Kommunalwahlen im Frühjahr des Jahres.

Warum finden sich gerade in kleineren Kommunen kaum noch Bewerber für das Bürgermeisteramt?

  1.  Kaum Privatleben
  2.  Schlechte Bezahlung
  3.  Stetig steigende Anspruchshaltung der Bürger
  4.  Geringes Ansehen
  5.  Umfang und Komplexität der Aufgaben nehmen zu
  6.  Übergriffe: Ton wird rauer

„Vom „rauen Ton“ bis zur Hetze“ titelt die Rhein-Neckar-Zeitung. Hass und Hetze gegenüber Bürgermeistern nehmen deutlich zu. Amtsträger scheinen Freiwild zu sein. Dazu kommen zusätzlich in den letzten Jahren Spaß-Kandidaturen. So als sei es ein Witz ein Bürgermeister zu sein. Oder als könnte jeder das Amt des Bürgermeisters ausfüllen.

Fachkräftemangel Bürgermeisteramt?

Politik wie Gesellschaft sind gefordert das Ehrenamt des Ortsbürgermeisters bzw. auch Oberbürgermeister neu zu denken. Es gilt nicht ständig in den Rückspiegel zu schauen was ein Bürgermeisteramt früher war. Genügend Bewerber/innen finden sich nur bei entsprechender attraktiver Ausgestaltung. Demokratie funktioniert nur bei einer Vielzahl ernst gemeinter Kandidaturen. Ansonsten droht mit dem Fachkräftemangel im Bürgermeisteramt ein Demokratiedefizit.

[ABTM id=1883]


Sie fanden den Beitrag gut? Bitte teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufbruchsstimmung durch moderne Arbeitskultur
Personalentwicklung im öffentlichen Sektor mal anders gedacht?

Mitarbeitermotivation öffentlicher Dienst

Digitalisierung meistern – Mitarbeitende binden – Veränderung gestalten
Wie bringt man die Organisation personell wirklich weiter?

Jetzt abonnieren und immer aktuell bleiben mit dem kostenlosen Personalletter!
Verständlich – anspruchsvoll – glaubwürdig