Personalgewinnung des Staates: Schluss mit dem 08/15-Arbeitgeberimage

Aufwachen, öffentlicher Dienst. Von den 4,8 Millionen Beschäftigter beim Staat gehen allein bis 2040 892.000 Beschäftigte in den Kommunalverwaltungen in Rente. Wo bleibt die attraktive Arbeitgebermarke Stadtverwaltung/Kreisverwaltung/Landesamt

Fachkräftemangel bekämpfen – Personalstrategie entwickeln

Die Folgerungen aus dem demographischen Wandel und seiner Begleiterscheinungen der Verrentung von Babyboomern und dem mangelnden Nachwuchs erzwingt spätestens jetzt eine Personalstrategie.

Das erforderliche strategisches Personalmanagement erfordert:

  • Personalfindung
  • Personalbindung
  • Entwicklung und Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit
  • Wissenstransfer
  • Alternsgerechte Arbeitsplatzgestaltung
  • Weiterentwicklung der Fort- und Weiterbildung
  • Systematische Führungskräfteentwicklung

Endlich etablieren – Arbeitgebermarke öffentlicher Dienst

Im zunehmenden Wettstreit um Fachkräfte und Nachwuchstalente muss die öffentliche Verwaltung mehr für Ihr Arbeitgeberimage tun. Welche Arbeitgebermarke soll zukünftig nach innen und außen transportiert werden? Mit Speck fängt man Mäuse. Doch mit welchem? Reaktiv Getriebene oder aktiv Gestaltende?

Mit attraktiven Arbeitgeberkampagnen lässt sich auch im öffentlichen Dienst etwas bewegen. Zum Beispiel:

Foto: (c) Justiz NRW

Foto: (c) Stadtverwaltung Wuppertal

Sie brauchen frische Ideen für Ihre Personalgewinnung?
Engagieren auch Sie Rolf Dindorf

Foto: (c) iStock


Teile diesen Beitrag mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach einen Schritt voraus mit dem „Leitwolf“

Logo Führungskräftetrainer Dindorf Kaiserslautern

Strategisches Personalmanagement im öffentlichen Sektor
Digitalisierung meistern – Fachkräfte gewinnen – Innovation fördern

Mit moderner Organisationskultur Begeisterung wecken und Ängste nehmen

Dann abonnieren Sie jetzt den innovativen Newsletter!