Demographischer Wandel: Warum Sie nicht nur auf die Generation Z setzen sollten

Kämpfen auch Sie mit Fachkräftemangel?
Händeringend wird im öffentlichen Sektor nach Fachkräften gesucht. Schon heute lassen sich die Personallücken im öffentlichen Dienst kaum mehr schließen. Für die Zukunft gerüstet sind immer weniger Feuerwehren, Gesundheitsämter oder Pflegeeinrichtungen. Dabei kommt der demographische Wandel erst noch. Allein bei den Bundesbehörden scheiden in den nächsten 10 Jahren laut dbb 103.600 Beschäftigte aus.

Strategische Personalentwicklung für Generation Silberhaar

Verfolgt man die Diskussion um den Fachkräftemangel im öffentlichen Sektor geht es rasch darum, wie sich (junge) Fachkräfte der Generation Z gewinnen lassen. Wo bleibt die Generation Silberhaar? Wer arbeiten bis 67 beschließt muss auch entsprechende Anstellungsangebote machen. Lippenbekenntnisse allein reichen da nicht.
Beim Blick auf die demographische Entwicklung in Deutschland wird klar, dass die Generation Z nicht reichen wird die Lücken der Babyboomer in der öffentlichen und privaten Wirtschaft zu schließen. Die strategische Personalentwicklung im öffentlichen Dienst wird daher sich verstärkt der Generation 50plus zuwenden müssen.

Vorteile gegenüber älteren Arbeitnehmern aufgeben

„Jung schlägt alt“ ist immer noch in den Köpfen zahlreicher Führungskräfte auf der Kommandobrücke des öffentlichen Dienstes. Denn die/der Generation 50plus:

  • mangelt es an Motivation
  • hat kein Interesse an Weiterbildung
  • lehnt Veränderung ab
  • ist ständig krank

Statt ständig über Defizite älterer Arbeitnehmer nachzudenken gilt es einen Blick auf die Kompetenzen der Babyboomer zu werfen:

  • Erfahrungswissen
  • Pflichtbewusstsein
  • Netzwerke
  • Expertenwissen

Machen Sie daher kurzen Prozess bei der Mitarbeitergewinnung mit Schwerpunkt Generation Z. Ein 50jähriger hat noch 17 Jahre zu arbeiten. Auch mit der Generation Silberhaar ist agiles Arbeiten im öffentlichen Sektor möglich.

Photo: iStock (c)

Setzen Sie neue Maßstäbe in Ihrer Personalentwicklung!

Gehen Sie mit einer klaren Personalstrategie die Zukunft an? Mit seiner langjährigen Erfahrung hilft Rolf Dindorf Dienstleistungsorganisationen im öffentlichen Sektor das Personalwesen fit für den demographischen Wandel, die Digitalisierung und den Wertewandel zu machen.


Sie fanden den Beitrag gut? Bitte teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach einen Schritt voraus mit dem „Leitwolf“

Logo Führungskräftetrainer Dindorf Kaiserslautern

Strategisches Personalmanagement im öffentlichen Sektor
Digitalisierung meistern – Fachkräfte gewinnen – Innovation fördern

Mit moderner Organisationskultur Begeisterung wecken und Ängste nehmen

Dann abonnieren Sie jetzt den innovativen Newsletter!